Projects
Symbolbild für CO2 Recycling

Studie Abgas-Bioraffinerie

Machbarkeitsstudie zu biologischem CO₂-Recycling

Um den Einsatz von Bioökonomie als innovative Technologieform im Bereich CO2-Recycling zu fördern, wurden in der Machbarkeitsstudie neue, zukunftsweisende Konzepte für Abgas-Bioraffinerien erstellt.

Hintergrund

Vor dem Hintergrund der bis zum Jahre 2050 angestrebten Klimaneutralität gilt es, unvermeidbare, prozessbedingte Emissionen durch innovative technologische Lösungen zu mindern. Die Verringerung des CO2-Ausstoßes ist für Unternehmen in doppelter Hinsicht von Bedeutung: Zum einen sollte aus Gründen der Wirtschaftlichkeit der Kauf verpflichtender Emissionszertifikate mit perspektivisch steigenden Preisen reduziert werden. Zum anderen besteht für Unternehmen ein hoher politischer und gesellschaftlicher Druck, klimaneutral zu werden. Eine potenzielle Maßnahme zur Emissionsminderung und damit ein Baustein auf dem Weg zur Klimaneutralität ist das biologische/hybride CO2-Recycling (Carbon Capture and Utilisation (CCU)). Der Durchdringungsgrad dieser Technologien in den emissionsstarken Branchen ist derzeit noch gering.

Projektinhalt

In der Machbarkeitsstudie wird der aktuelle Stand der Forschung und Technik zu biologischen CCU-Technologien mit Anwendungsmöglichkeiten in CO2-intensiven Industriezweigen verknüpft. Dabei werden innovative Konzepte für modulare Abgas-Bioraffinerien erstellt und deren Anwendungsmöglichkeiten in ausgewählten Unternehmen verschiedener CO2-intensiver Branchen erörtert. In diesem Rahmen werden auch die Chancen und Herausforderungen aktueller bioökonomischer Verfahren aufgezeigt. Erste Analysen zur Wirtschaftlichkeit und zur Umsetzbarkeit an den konkreten Industriestandorten werden anhand der vorliegenden Abgaszusammensetzung und -volumenströme sowie der örtlichen Infrastruktur durchgeführt.

Projektziel

Das Ziel dieses Projekts ist die Entwicklung von Konzepten für die industrielle Umsetzung modularer Abgas-Raffinerien mit biologischen Technologien. Dabei sollen durch die Machbarkeitsstudie betroffene Branchen sensibilisiert sowie die im Zuge der Studie ausgewählten Unternehmen zur Umsetzung und weitere zur Nachahmung motiviert werden. Als Unterstützung dafür soll durch Netzwerkarbeit ein begleitender Expert*innenkreis aufgebaut werden. Mit dem Projekt wird eine praktische Umsetzung der erarbeiteten Konzepte in Baden-Württemberg als Fortführung der Machbarkeitsstudie angestrebt. Der Bekanntheitsgrad von biologischen Lösungen zum CO2-Recycling in betroffenen Branchen soll erhöht werden. Langfristig kann daraus eine nachhaltige und klimaneutrale Nutzung von CO2 in der Industrie zur Senkung des CO2-Ausstoßes resultieren.

Meilensteine

  1. Akquise Projektpartner abgeschlossen
  2. Konzepterstellung abgeschlossen
  3. Abschlussgespräche in der Durchführung
  4. Abschlussbericht in Revision

Abschlussbericht

Studie ist erstellt; Abschlussbericht wird aktuell mit den beteiligten Unternehmen besprochen.

Zur Machbarkeitsstudie „Abgas-Raffinerie mit biologischen und hybriden Technologien mit Schwerpunkt auf CO2-Recycling aus CO2-Punktquellen” (PDF)