Projects
Vorklärbecken einer Kläranlage in Solapur, Indien

Smart Water Quality Monitoring in Solapur, Indien

Deutsch-indisches Kooperationsprojekt für Trinkwasserqualitäts-Monitoring

In der indischen Stadt Solapur wird ein Trinkwasser-Monitoringsystem zur Steigerung der Wasserqualität eingeführt. Das Projekt dient auch der Verbreitung smarter deutscher Messtechnik.

Hintergrund

Das schnelle Bevölkerungswachstum und die fortschreitende Urbanisierung stellen Indiens Städte vor große Herausforderungen. Hinzu kommt, dass der Klimawandel in Indien zu vermehrter Trockenheit führt. Die immer länger werdenden Dürrephasen erschweren es den Städten im Inland, die steigende Nachfrage ihrer Bürger*innen nach Trinkwasser zu decken. Die Bevölkerung in Solapur erhält nur jeden zweiten oder dritten Tag Wasser. Der Ujani Stausee, eine der wichtigsten Wasserressourcen für die Stadt, liegt über 100 Kilometer entfernt. Die Wasserqualität ist kritisch, da oberhalb des Stausees die Millionenstadt Pune liegt. Deren kommunale und industrielle Abwässer werden zum Teil ungeklärt in den See geleitet. Daten und Untersuchungen zur Wasserqualität sind nur sehr begrenzt vorhanden.

Projektinhalt

Das Projekt dient dazu, die Qualität eines Wasserwerks in Solapur mit smarter deutscher Messtechnik zu überwachen und das Rohwasser sowie das Trinkwasser auf seine Inhaltsstoffe hin zu untersuchen. Die Messdaten werden in einer Cloud gespeichert und können sowohl aus Indien als auch aus Deutschland ausgewertet werden. Umwelttechnik BW unterstützt beim Technologietransfer, indem sie den Kontakt zwischen deutschen Firmen aus dem Bereich der Mess- und Anlagentechnik und den Verantwortlichen in Indien herstellt. Das Fraunhofer IGB trägt im Projekt die technische Leitung und wird eine detaillierte Auswertung der Wasseranalysedaten durchführen.

Projektziel

Das Ziel des Projekts ist es, umfangreiches Wissen über die Qualität der Oberflächengewässer der Stadt Solapur zu erhalten. Dadurch kann Solapur mit den Gemeinden flussaufwärts in einen wissenschaftlich gestützten Austausch treten, um ggf. über diesen Weg die Notwendigkeiten technischer Verbesserungen zur Wasserreinigung flussaufwärts zu verdeutlichen und Maßnahmen zu initiieren. Das Projekt möchte dazu beitragen, dass langfristig die Wasseraufbereitung und so auch die Wasserqualität für die Bevölkerung in Solapur verbessert wird.

Meilensteine

  • Kooperationsvertrag mit der Stadt Solapur: abgeschlossen
  • Auswahl der Messtechnik und der Lieferanten: abgeschlossen
  • Auslieferung der Messtechnik: projektiert bis Juni 2021
  • Start der Messungen: Juli 2021
  • Auswertung und Präsentation der Ergebnisse: November 2021

Leider hat die Covid-19-Pandemie das Projekt stark verzögert. Der Prozess der Auswahl und Bereitstellung der Messtechnik ist nahezu abgeschlossen. Die Inbetriebnahme der Onlinemessung ist für Juni 2021 geplant.